Wohnformen

Wohnformen – mit Stil im Alter wohnen

Das Alters – und Pflegeheim haus vorderdorf hat eine vorteilhafte Lage im Dorfkern von Trogen. Dorfladen, Bäckerei, Cafés und Restaurants, Bushaltestelle, Post und Bahn sind in zehn Minuten zu Fuss erreichbar. St.Gallen mit der S-Bahn in einer knappen halben Stunde.

  • Mehrere Ärzte stehen rund um die Uhr für Hausbesuche bereit.
  • Betreuung rund um die Uhr für selbständige und pflegebedürftige BewohnerInnen.
  • Wir stehen auf der Pflegeheimliste Kat. C, BESA 1 – 12.
  • Regelmässige  Ausflüge werden mit dem hauseigenen Personentransporter organisiert.
  • Unsere vielseitige und gesunde Küche wird auch von Auswärtigen geschätzt. Angehörige, Personal und Bekannte nutzen das Angebot der Mittagsverpflegung im Speisesaal und geniessen zusammen mit unseren Heimbewohnern die kulinarische Vielfalt.
  • Haustiere sind willkommene Gäste im haus vorderdorf.

Wohnen im Ein- oder Zweizimmer-Alterswohnbereich

Den BewohnerInnen stehen wohnliche, geräumige und helle Zimmer zur Verfügung. Die meisten sind nach Süden gelegen, mit Blick auf das schöne Appenzeller Vorderland. Alle Zimmer sind mit Nasszellen ausgerüstet.
Es stehen Einer- oder Zweierzimmer zur Verfügung. Das Haus verfügt über 36 Zimmer.


 Wohnen im Pflegebereich

Die Pflegezimmer sind mit einem Pflegebett, Nachttisch, Tisch und Stuhl möbliert. Die Zimmer verfügen über eine Notruf- und Brandmeldeanlage sowie Anschlüsse für Telefon und Radio/TV. Sie können das Zimmer nach eigenem Geschmack mit eigenen Möbeln einrichten.


 Betreutes Wohnen

Es ist allgemein bekannt, dass in den nächsten Jahrzehnten die Zahl der Altersbevölkerung stark ansteigt. Je älter Frauen und Männer werden, desto wichtiger wird ein Wohnumfeld, welches altersgerecht auf die körperlichen, sensorischen und kognitiven Einbussen des Alters Rücksicht nimmt. Die Neuerungen im haus vorderdorf sind ein weiterer Schritt, den wachsenden Bedürfnissen im Alter Rechnung zu tragen.

Umbau
Das ehemalige Personalhaus (vormals Sattler Zellweger) wurde umgebaut. Im Frühling 2012 wurden Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen mit Duschen und Klein-Küchen eingerichtet.
Die Monats-Mietkosten pro Wohnung bewegen sich zwischen 750 und 1000 Franken. Mit dem Umbau begegnet das Alters- und Pflegeheim haus vorderdorf einem wachsenden Bedürfnis im Bereich „Betreutes Wohnen“.


 Tagesstätte

Die Tagesstätte soll älteren und/oder behinderten Menschen ein wenig aus der Vereinsamung und Isolation heraushelfen. In einer kleinen Gruppe können mehrere Tage pro Wochen verbracht werden. Der Aufenthalt soll Abwechslung, eine andere Umgebung, neue Kontakte und andere Beschäftigungen ermöglichen. Zugleich sollen damit die pflegenden Angehörigen entlastet werden, womit häufig ein Eintritt ins Altersheim vermieden oder hinausgeschoben werden kann.
Da sich die Tagesstätte im Gebäude des haus vorderdorf befindet, kann ein Kontakt zur Institution geschaffen und ein eventueller späterer Eintritt ins Wohn- und Altersheim vorbereitet werden.

Angebot

  • Ein- bis zweimal wöchentlich (Montag und/oder Donnerstag), je maximal fünf Personen
    (je nach Anzahl angemeldeter Personen).
  • Auf Ärztliche Verordnung werden Therapien wie Physiotherapie, Ergotherapie
    Sprachtherapie und Ernährungsberatung für sie organisiert und hier ausgeführt.
  • Auf Wunsch wird gegen Verrechnung ein Transportdienst  organisiert.

Informationen, Unterlagen, etc. via  Kontaktformular bestellen.