Lebensfreude bringt Jung und Alt zusammen

Lebensfreude bringt Jung und Alt zusammen

Es ist schon eine Tradition geworden: Zum wiederholten Male fanden im haus vorderdorf an drei Mittwochnachmittagen die Treffen von Jung und Alt statt. Unter dem Jahresmotto: „Lache isch gsond“ kreierten Erst- bis Dritt-Klässler zusammen mit den Senioren bunte Masken. Im Vordergrund stand das gemeinsame Zeitverbringen, zusammen lachen und einander helfen.

Mit einfachen Techniken wie Kleistern und Pappmaché wurden hübsche Masken hergestellt. Der jungen Generation mangelte es manchmal an Geduld, dafür übernahmen die Senioren gerne den Part des Helfers.

Umgekehrt steckten die Schüler die Senioren mit ihrer begeisternden Kreativität an. So entstanden einzigartige Kunstwerke. Im voraus befassten wir uns mit der Mimik und den verschiedenen Gesichtsausdrücken. Dabei gingen wir dem Lachen auf den Grund. Mit lustigen Beiträgen, Witzen und Geschichten, Bildern und Gesten kam das Lachen nicht zu kurz.

Nach den Treffen verabschiedeten sich die Seniorinnen und Senioren mit einem strahlenden Lächeln und wirkten glücklich und zufrieden. Auch dieses Projekt war ein voller Erfolg!

Unsere Masken können am „Tag der offenen Tür“ Ende November im haus vorderdorf bestaunt werden.

Chantal Sutter , Leitung Aktivierung