Archiv der Kategorie: Anlässe – öffentliche und interne

Handwerkerfest

Handwerkerfest

Unser Neubau – „Haus Bubenrain“ mit 14 Wohnungen – welcher direkt mit dem Haupthaus verbunden ist, befindet sich in der Schlussetappe.

Als Dank an die Handwerker haben wir ein Fest gegeben. 112 Handwerker aus der Region mit Personal und Vertreter aus dem Stiftungsrat sowie dem Architekturbüro haben gemeinsam auf den Bau angestossen und bei einem feinen Nachtessen gefeiert.

Am 27. Januar 2018 laden wir alle ganz herzlich zur Eröffnung ein, bevor im Februar 2018 die ersten Mieter einziehen.

 

Grosser Erfolg

Marcel Tomic, Fachmann Gesundheit im 3. Lehrjahr,
gewann die regionale Vorausscheidung für die Berufsschweizermeisterschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Du hast dich als angehender Fachmann Gesundheit für die regionale Vorausscheidung der Berufsschweizermeisterschaft angemeldet, welche anfangs September anlässlich der OBA in St. Gallen stattfand.

Was war deine Motivation mitzumachen?

Ich wollte erfahren wie eine Berufsmeisterschaft funktioniert, neue Erfahrungen sammeln und mich mit anderen Berufskolleginnen und -Kollegen messen.

Wie kann ich mir deinen „Auftritt“ vorstellen?

Es gab ein speziell dafür eingerichtetes Zimmer und einen Schauspieler, welcher den Patienten spielt. Zuerst hatte ich Zeit, um mich in die Patientenakte einzulesen, damit ich optimal auf die Aufgabenstellung vorbereitet war. Zwei Expertinnen und das Publikum haben mich dann bei der Arbeit beobachtet.

Mit welchen Schwierigkeiten hattest du zu kämpfen?

Der „Patient“ hat mich ziemlich herausgefordert, indem er versucht hat, mich auf verschiedene Arten zu irritieren. Er hat mich in den Erklärungen unterbrochen und mich wiederholt nach dem Gleichen gefragt. Und er wollte eigene Ideen für die medizinische Untersuchung durchsetzen.

Was für Highlights hast du erlebt?

Nach meinem „Auftritt“ hat das Publikum applaudiert und der grosse Druck ist von mir gefallen. Sehr beeindruckt hat mich, wie interessiert das Publikum war.

Würdest du neuen Berufskolleginnen und -Kollegen empfehlen an der Meisterschaft mit zu machen?

Ja, das würde ich unbedingt. Man stellt sich zwar freiwillig einer exponierten Stresssituation. Das ist aber ein Lernfeld, was einem im Berufsalltag wirklich zugutekommt.

Du hast die Vorentscheidung gewonnen! Wir vom haus vorderdorf sind alle sehr stolz auf dich und gratulieren dir ganz herzlich. Wie geht es jetzt weiter?

In einem Jahr nehme ich an den SwissSkills in Bern teil und vertrete dort die Ostschweiz in meinem Berufsfeld. Ich freue mich sehr darauf!

Und wir wünschen dir dabei viele weitere Lernchancen, guten Erfolg und ganz viel Glück.

Sabine Selmanaj, Geschäftsleitung mit dem ganzen Team

1. Augustfeier im haus vorderdorf

Fröhliche Feier

Dieses Jahr starteten wir am Nachmittag mit Handorgel-Musik und Tanz. Zu bekannten und neueren Liedern wurde mitgeschunkelt, getanzt und gesungen. Es war herrlich, in die lachenden Gesichter zu sehen und wie sich alle mitbewegt haben.

 Käthi Zieri verstand es, mit ihrer Handorgel auf die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner einzugehen.

Käthi Zieri verstand es, mit ihrer Handorgel auf die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner einzugehen.

Gekrönt wurde der Abend dann mit einem feinen Nachtessen. Schon vor dem Essen stieg den Festenden der Duft nach Grilliertem in die Nase und liess alle hungrig werden.

Das diesjährige 1. Augustfest war ein rundum gelungener Anlass und hinterliess viele fröhliche Erinnerungen.

Leitung Aktivierung
Chantal Sutter

Geschäftsbericht 2016

Das Jahr 2016 im haus vorderdorf

haus vorderdorf trogen alterswohnheimDer Jahresbericht 2016 ist für alle Interessierten öffentlich und online verfügbar.  Lesen Sie, was uns im vergangen Jahr besonders bewegte, wohin wir uns bewegten und was vor allem auch die Mitarbeitenden, die Hausbewohnerinnen und Hausbewohner und die Öffentlichkeit alles dazu beitrugen, damit das 2016 im haus vorderdorf erfolgreich verlief.

Wir freuen uns, wenn sie den Bericht aufmerksam lesen. Und wir freuen uns auch auf ihr Feedback.

Hier können Sie den Jahresbericht 2016 herunterladen.

Herzlichen Dank
Geschäftsleitung und das ganze Team vom haus vorderdorf.

Goldene Ostereier

Goldene Ostereier!

Für dieses Osterfest hatten die Bewohnerinnen und Bewohner eine besondere Überraschung. Mit viel Liebe und Geduld wurden wieder Ostereier gefärbt. Unsere Eier sind aber nicht einfach nur normal „farbig“, sondern glänzen im Goldschimmer.

Viele Teilnehmer erinnerten sich, dass früher das Eierfärben mit viel mehr Aufwand verbunden war. Diese Technik mit Flüssigfarben war damals noch nicht bekannt. Unsere Ostereier wurden mit Marmorier-Farben bunt bemalt. Sobald die Farbe trocken war, wurde mit einer Goldfolie das Ei eingerieben. Und siehe da! Selbst der Osterhase hätte nicht so schöne Eier bringen können.

Chantal Sutter, Leitung Aktivierung

Beschwingter Abend im haus vorderdorf

Beschwingter Abend im haus vorderdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 26. Januar 2017 ging es wieder besonders fröhlich zu und her. Der gemischte Chor Speicherschwendi vermochte die Senioren des haus vorderdorfes richtig zu begeistern. Das Konzert im Januar gehört schon fast wie ein Ritual zum Jahresauftakt  in der Aktivierung. Mit altbekannten Appenzeller- Liedern und alten Schlagern eroberten sie sich viele Sympathien. Gleich mehrere Senioren konnten nicht anders und sangen nach besten Kräften mit. Es wurde geklatscht und mit geschunkelt. Viel zu schnell war das Konzert zu Ende. Beim gemeinsamen Anstossen wurden dann nochmals einige Lieder angestimmt.

Adventskonzerte im haus vorderdorf

Adventskonzerte im haus vorderdorf

Seit einigen Jahren bieten wir im Monat Dezember eine ganze Reihe verschiedenster Kleinkonzerte an.

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich für die Mitfinanzierung dieser nicht selbstverständlichen Weihnachtskonzerte.

Im Laufe des Jahres erhalten wir speziell dafür immer wieder kleinere und auch grössere Geldbeträge von Gönnern aus dem Dorf, Freunden und Verwandten der Bewohnerinnen und Bewohner, wie auch von Firmen, die uns auf diese Art ihre Wertschätzung zeigen. Ein herzliches Dankeschön!

Querflötenkonzert

Der Auftakt unserer Adventskonzerte machte die Musikschule Appenzeller Mittelland am Mittwoch 14. Dezember. Unter der Leitung von Frau Bischofberger, spielten 14 Kinder gekonnt mit Querflöten. Die Schülerschar nahm uns mit auf eine musikalische Reise vom beginnenden Herbst bis zu mehrstimmigen Weihnachtsliedern.

Seniorenchörli Henau

Am 15. Dezember durften wir den Klängen des Seniorenchörlis von Henau mit Orchester lauschen. Die rüstigen Sänger machten eindrücklich klar, dass Musik jung und fit hält. Die Darbietung war eine Mischung aus Gesang und klassisch orientierten Instrumentalstücken.

Kinder bringen einen Adventsgruss

Der Freitag, 16. Dezember wird wohl einigen Bewohnern in guter Erinnerung bleiben. Auf den Nachmittag hatten sich 22 Kinder der Unterstufenklasse der Schule Trogen angemeldet. Sie erzählten uns die herzerwärmende Geschichte: „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Die Erzählung wurde gekonnt mit Geräuschkulissen und verschiedenen Melodien unterstrichen.

Appenzeller Musik

Die Kapelle Sonnwendlig aus Gonten spielte am 18. Dezember mit traditioneller Appenzeller Musik auf. Es wurde gelacht, getanzt und mitgeschunkelt. Auch die gehörlosen Bewohner schwärmten vom Nachmittag, hatten sie doch die Gelegenheit, die Vibrationen des Hackbretts hautnah zu erleben.

Gitarrenklänge zur Weihnachtszeit

Kinder der Musikschule Appenzell Mittelland lasen die Weihnachtsgeschichte einer Maus vor, die zu Weihnachten allerhand erlebte. Dazwischen wurden immer wieder Lieder angestimmt. Einige Senioren sangen sogleich mit.

Theateraufführung „ ein ideales Geschenk für Onkel Hans“

Unter diesem Motto stand das Kurztheater, welches von Sekundarschülern Speicher am Freitag, 23.Dezember vorgeführt wurde. Ein sehr unterhaltsamer Dialog, der mit wenigen Requisiten auskam. Jeder Schüler war davon überzeugt, das ideale Geschenk für Onkel Hans zu haben. Die Lebhaftigkeit der Schüler steckte die Bewohner gleich an, und wenn die Schüler hüpften, bewegten sich die Senioren mit.

Marimbaphone, ein unbekannter Klang im haus vorderdorf

Der krönende Abschluss machte am 24. Dezember ein uns bis anhin unbekanntes Instrument. Die grosse Schwester des Xylofons, gespielt von Herr Wunderlin begeisterte alle Zuhörer. Er entlockte dem Marimbaphon die schönsten Töne und spielte klassische, volkstümliche und weihnachtliche Melodien. Die gefühlsvollen und warmen Töne passten wunderbar zu diesem Nachmittag. Als dann alle zusammen „stille Nacht“ sangen, war Weihnachten richtig greifbar geworden.

Geschäftsleitung und Chantal Sutter, Fachfrau Aktivierung

Erfreuliches Jahr im haus vorderdorf

Erfreuliches Jahr im haus vorderdorf

Grosses Gedränge, lachen, reden, zuhören, austauschen, essen, trinken, geniessen: Der «Tag der offenen Tür» im haus vorderdorf in Trogen war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. MitbewohnerInnen, Angehörige und Interessierte aus Nah und Fern liessen sich informieren, inspirieren und unterhalten. Das haus vorderdorf nutzte den Tag, um seine ganze Angebotspalette zu präsentieren und über die Zukunft des Hauses zu informieren.

Weiterlesen

1. August im haus vorderdorf

1. August im haus vorderdorf

hausvorderdorf_augustfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag, 1. August 2016 feierten wir den Nationalfeiertag! Um 17.00 Uhr wurde zuerst ein feiner Z`nacht in der schön dekorierten Cafeteria serviert. Später kam dann Fr. Zieri mit ihrem Handörgeli und startete gleich mit der Landeshymne. Viele Bewohner konnten die Strophen auswendig mitsingen und ein vielstimmiger Chor setzte mit ein. Auf jeweilige Musikwünsche wurde sofort eingegangen. So sangen wir auch englische, französische und italienische Hits. Im Zentrum stand das gemütliche Beisammensein. Neben dem Singen blieb genug Raum für Gespräche und Lebensweisheiten wurden zum Besten gegeben. So etwa der Spruch: „Wer lache cha, isch besser dra!“

So liessen wir den Abend ganz gemütlich ausklingen und genossen die gemütliche Atmosphäre.